Rieter

Drucken

2015

Gruppenfoto der Rieter Award Gewinner 2015. Von links nach rechts: Caroline Marques Castanho (Brasilien), Yonca Gülgün (Türkei), Pelin Yilmaz (Türkei), Liangjun Xia (China) und Hardik Pujara (Indien). Herrn Muhammad Bilal Pervez, dem Rieter Award Gewinner aus Pakistan, war es leider nicht möglich, an der Rieter Award Woche in der Schweiz teilzunehmen. Er wird seine Auszeichnung im Rahmen einer Feier an seiner Universität im Heimatland erhalten.

Die Gewinner bei ihrer Besichtigung der Schokoladenfabrik Maestrani in Flawil (Schweiz). Von rechts nach links: Liangjun Xia (China), Pelin Yilmaz (Türkei), Yonca Gülgün (Türkei), Caroline Marques Castanho (Brasilien) und Hardik Pujara (Indien).

2014

Gruppenfoto der Rieter Award Gewinner 2014. Von links nach rechts: Agmas Azmeraw (Äthiopien), Rizwan Bin Sarwar (Bangladesch), Mengyao Yue (China), Esin Sarioglu (Türkei), Rijal Fauzi (Indonesien), Nurislom Temirov (Usbekistan) und Akshay Ajay Jakhotya (Indien)

Die Rieter Award Gewinner am Rieter-Hauptsitz in Winterthur (Schweiz) vor der Besichtigung der Rieter Produktionshallen. Von rechts nach links: Rizwan Bin Sarwar (Bangladesch), Akshay Ajay Jakhotya (Indien), Mengyao Yue (China), Agmas Azmeraw (Äthiopien), Rijal Fauzi (Indonesien), Nurislom Temirov (Usbekistan) und Esin Sarioglu (Türkei)

2013

Gruppenfoto der Rieter Award Gewinner vor dem Winterthurer Stadthaus. Von links nach rechts: Tuba Bedez Üte (Türkei), Jie Ma (China), Kim Loan Nguyen Thi (Vietnam), Aaron Ortlieb (Deutschland), Muhammad Omer Qasim (Pakistan) und Prem Anand V. S. (Indien).

Halt am Vierwaldstädtersee – die Rieter Award Gewinner bei ihrer Sightseeingtour durch die Schweiz. Von rechts nach links: Kim Loan Nguyen Thi (Vietnam), Jie Ma (China), Tuba Bedez Üte (Türkei), Prem Anand V. S. (Indien), Aaron Ortlieb (Deutschland) und Muhammad Omer Qasim (Pakistan).

2012

Die Award-Gewinner 2012 bei der Herstellung ihrer eigenen Schweizer Schokolade bei der Firma Maestrani in Flawil, Schweiz. Von links nach rechts: Md Reajul Islam (Bangladesch), Arpita Kothari (Indien), Qi Xiao (China), Fitri Lestari (Indonesien) und Cigdem Caliskan (Türkei).

Am Rheinfall, links nach rechts: Fitri Lestari (Indonesien), Qi Xiao (China), Cigdem Caliskan (Turkei), Arpita Kothari (Indien) and Md Reajul Islam (Bangladesch).

2011

Die Rieter Award Gewinner 2011 beim Besuch am Rieter Hauptsitz in Winterthur (Schweiz). Reihe vorn von links nach rechts: Qin Wang (China), Nguyen Bao Quyen Le (Vietnam), Nazan Erdumli (Türkei). Reihe hinten von links nach rechts: Pavel Murychau (Weissrussland), Kashif Nadeem (Pakistan), Avinash Kesaraju (Indien). Herr Md Almirany aus Bangladesch fehlt auf dem Foto. Bedauerlicherweise erhielt er kein Visum und konnte deshalb nicht an der Rieter Award Woche teilnehmen.

Besuch der Kathedrale Sagrada Família in Barcelona (Spanien). Während der Rieter Award Woche fand in Barcelona die ITMA 2011 statt, wo auch Rieter als Aussteller vertreten war. Aus diesem Grund hatten die Award Gewinner 2011 die Gelegenheit Rieter an der ITMA zu besuchen und Barcelona zu besichtigen. Von links nach rechts: Pavel Murychau (Weissrussland), Kashif Nadeem (Pakistan), Qin Wang (China), Avinash Kesaraju (Indien), Nguyen Bao Quyen Le (Vietnam), Nazan Erdumli (Türkei).

2010

Die Rieter Award Gewinner 2010 mit den Awardverantwortlichen von Rieter beim Besuch in Winterthur. Von rechts nach links: Werner Haltner (Rieter, Leiter Verkaufssupport), Qiang Li (China), Rully Setiadi (Indonesien), Ambigai Velusamy (Indien), Reto Thom (Rieter, Leiter Sales / Markets), Musa Kilic (Türkei), Abror Razikov (Usbekistan), Edda Walraf (Rieter, Leitung Marketing).

Ein Stadtbummel durch Luzern. Die Gewinner vor der weltberühmten Kapell-Brücke. Von rechts nach links: Ambigai Velusamy (Indien), Qiang Li (China), Rully Setiadi (Indonesien), Abror Razikov (Uzbekistan), Musa Kilic (Türkei).

2009

Rieter Award Gewinner 2009, von links nach rechts: Herr Ajit Singh (Indien) und Herr Caio Amaral Sado (Brasilien). Nicht auf dem Foto: Herr Saidur Rahman (Bangladesch) und Herr Bakhriddin Turakulov (Kasachstan).

Beim Rheinfall, von links nach rechts: Herr Ajit Singh (Indien) und Herr Caio Amaral Sado (Brasilien). Nicht auf dem Foto: Herr Saidur Rahman (Bangladesch) und Herr Bakhriddin Turakulov (Kasachstan).

2008

Rieter Award Gewinner 2008 (von links nach rechts): Orun Cakici (Türkei), Yuguang Yang (China),Yusuf Ali Syed (Indien), Mohammad Siddiqui (Pakistan)

Vor der Kapellbrücke in Luzern

2007

Die Rieter Award Gewinner 2007 nach ihrem Rundgang durch die Werkstätten in Winterthur

In Luzern von links nach rechts: Nermine Fadel, Yang Xu, Sumeet Khanna, Venkateswaran Selvarajan, Dao Thuy, Devi Meenakshi und Demet Yilmaz

2006

The Rieter Award 2006 Preisträger von links nach rechts: Balaji Malaisrinivasan aus Indien, Al Muhamed Sliman aus Syrien, Arwa Wahhoud aus Deutschland, Ashok Kumar Kundu aus Indien, Saleem Iqbal Khan aus Pakistan

Besichtigung in Luzern

2005

Rieter Award Gewinner 2005 (von links nach rechts): Uzma Syed (Pakistan), M. Prianka (Indien), Gün Sazak Kozanoglu (Türkei), Gonza Özelik (Türkei), Menguan Wei (China)

.... bevor auch eine Pause gemacht wurde.

2004

Award Gewinner 2004 (von links nach rechts): Nghi Hoang (Vietnam), Facultiy of Textile and Garment Technology and Fashion Design, Hanoi; Pedram Payvandy (Iran), Amirkabir University of Technology, Tehran; Vinod Patil Sadashiv (Indien), D.K.T.E.'s Textile & Engg. Institute, Kolhapur; Qin Zhiguo (China), Material Engineering College; Suzhou Mahmet Fatih Canbolat (Türkei), Istanbul Technolgy University; Mikhail Kumoshenskiy (Russland), Moscow State Textile University, Moskau.

Vor der Tamina Schlucht in Bad Ragaz wurde die Spinnerei Spoerry & Co. AG in Flums besucht.

2003

Die Rieter Award Gewinner 2003 (von links nach rechts): Junjie Liu (China), Ahmet Kalkan (Türkei), Saurabh Sakhuja (Indien), Zia Ur Rehman (Pakistan), Jong Sung Kim (Korea), José Caldeira Cardoso Neto (Brasilien).

Auf dem Rheinfelsen wird nach einer kurzen Bootsfahrt die wunderschöne Aussicht genossen. Danach wartet das Schloss Laufen auf einen Besuch.

2002

Auf der Suche nach sonnigem Wetter auf dem Rothorn, 2'800 Meter über Meer, oberhalb der Lenzerheide, kurz vor einer Schneeballschlacht zwischen den Geschlechtern.

Gut gelaunt nach einer Führung durch die Tamina-Schlucht, vorbei an steilen Felsen und rauschendem Wasser - Schweizer Natur vom Feinsten.

2001

Rieter Award Preisträger 2001 (von links nach rechts): Sunay Ömeroglu (Türkei), Sandra Edalat-Pour (Deutschland), Abed Alam Bakshi (Bangladesch), Amit Pal (Indien), Tinqyong Wei (China)

Die neuen Rieter-Regenjacken werden mit Freuden vorgeführt.

2000

Die glücklichen Gewinner im Garten von Rieter an einem sonnigen Nachmittag in Winterthur.

Fein angezogen und in guter Laune am Rheinfall, kurz davor, ein Glas auf den wunderschönen Aufenthalt in der Schweiz zu heben.

1999

Bereit mit der Gondel auf den Pilatus zu fahren und die wunderbare Aussicht zu geniessen.

Die fünf Rieter Award Gewinner des Jahres 1999 vor dem Schloss Wörth in Stein am Rhein.

1998

Die Gewinner erkunden den Rhein vom Ufer her.

Und geniessen die Bootsfahrt auf dem Rhein.

1997

Die Gruppe zeigt sich von ihrer besten Seite.

Auf dem Weg nach Andermatt, ein Ferienparadies in der Mitte der Schweiz.

1996

Am letzten Abend nach der Verleihung des Rieter Award Passes und Pin.

Mit einem Rieter Repräsentant besichtigen die Gewinner mit ihren neuen Mützen das idyllische Städtchen Stein am Rhein.

1995

Die diesjährigen Rieter Award Gewinner treffen ehemalige Gewinner beim Clubtreffen in Zürich.

Eine kurze Fotopause während einem anstrengenden Tag, gefüllt mit Besichtigungen und gegenseitigem Kennenlernen.

1994

Die feierliche Aufnahme der neuen Mitglieder in den Rieter Award Club.

Bei einem erholsamen Zwischenstopp in einem kleinen Dorf auf dem Weg nach Genf.

1993

Die feierliche Übergabe des Rieter Awards als Abschluss einer ereignisreichen und aufregenden Woche in der Schweiz.

Interessantes Begutachten der UNIfloc Maschine von Rieter.

1992

Nach einer kalten Nacht auf dem Pilatus besuchen die Gewinner des Rieter Awards die Maschinenfabrik Rieter AG und geniessen den sonnigen Tag in der grünen Umgebung.

Elegant gekleidet wird der letzte Abend in der Schweiz genossen.

1991

Während der kurzen Zeit in der Schweiz hat sich die Gruppe kennengelernt und Freundschaften geschlossen.

Glückliche Gewinner mit ihren Rieter Award Zertifikaten.

1990

Nach der Aufnahme in den Rieter Award Club.

Bei einem Ausflug an den Rhein mit ehemaligen Gewinnern und einem Rieter Mitarbeitenden.

1989

Die ersten Rieter Award Gewinner!

Eine Gewinnerin, die nicht in die Schweiz reisen konnte, bei der Übergabe in ihrem Heimatland im Rahmen einer lokalen Feier.