Rieter

Drucken

Kompaktspinnmaschine K 46 - Für voll kompaktierte Garne bei niedrigstem Energieverbrauch

Die Kompaktspinnmaschine K 46 ist eine Weiterentwicklung des erfolgreichen Vorgängermodells K 45. Mit maximal 1 824 Spindeln setzt sie Massstäbe bezüglich Kompaktierung, Maschinenlänge und Wirtschaftlichkeit. Die K 46 bietet ausserdem höchste Flexibilität für Qualitätsgarne. Die Überlegenheit gegenüber anderen Kompaktierverfahren wurde durch zusätzliche spinntechnische Lösungen für erweiterte Anwendungen ausgebaut. Das Maschinenkonzept für das Kompaktiersystem mit perforierten Metallzylindern bietet doppelseitige Absaugung und benötigt trotz einstellbarer Kompaktierleistung stets einen Bruchteil der Energie sowie der Unterhaltskosten anderer Kompaktiersysteme.

Wirtschaftlichkeit

  • Die Kompaktspinnmaschine K 46 benötigt lediglich etwa 25 % der Kompaktierenergie vergleichbarer Lösungen. Kosten und Aufwand für den Austausch verschlissener Kompaktierriemchen entfallen.
  • Die Kompaktspinnmaschine K 46 ermöglicht eine schnelle und einfache elektronische Maschineneinstellung und mit MEMOset auch die Speicherung und Übertragung von Daten auf andere Maschinen.
  • Das Rieter Kompaktiersystem mit detektierendem Luftleitelement garantiert höchste Konstanz in der Garnqualität. Das wirkt sich positiv auf das Laufverhalten aus und erhöht somit die Produktion.

Qualität

  • Com4®compact Garne weisen sehr geringe Haarigkeit auf. Das wirkt sich positiv auf die Pillingresistenz und das Erscheinungsbild des Endproduktes aus.
  • Höchste Festigkeit und geringe Haarigkeit der Com4®compact Garne führen zu deutlichen Vorteilen in der gesamten Weiterverarbeitung.
  • Dank optimierten, detektierenden Luftleitelementen erzielt die K 46 hohe Kompaktierkonstanz und -effizienz.

Flexibilität

  • Die neue universelle Kompaktiereinheit und der einstellbare Kompaktierunterdruck gewährleisten eine prompte Anpassung an die vom Markt geforderten Garneigenschaften.
  • Die Maschinenfunktion FLEXIstart erlaubt durch viertel- bzw. halbseitiges Starten des Streckwerkes eine beachtliche Rohstoffeinsparung während des Anspinnens.
  • Sämtliche Maschinenfunktionen wie Spindelantrieb, FLEXIdraft, ROBOload und Wanderreiniger können zentral am Maschinendisplay angezeigt und gesteuert werden.

News

Keine Nachrichten in dieser Ansicht.