Neues von den Erfindern des Kompaktierens

Wegweisende Neuheiten für den Ring- und Kompaktspinnprozess

Für jeden das richtige Kompaktsystem

Höchste Flexibilität und zukunftsweisende Automatisierung

Jeder Kunde hat spezifische Anforderungen, um den Erfolg seiner Spinnerei zu sichern. Als Systemlieferant mit jahrelanger Erfahrung bietet Rieter das breiteste Portfolio auf dem Markt an, das nun fast durchgehend erneuert wird und so noch mehr Flexibilität ermöglicht.

Neuer Kompaktspinnprozess auf G 38 mit UNIclean B 15, Karde C 80, Kämmmaschine E 90, Flyer F 40, ROBOspin und Kompaktiereinheiten

Beim Endspinnen eröffnet die COMPACT-Familie neue Möglichkeiten für das Kompaktieren. Die drei neuen Kompaktiereinheiten COMPACTeasy, COMPACTdrum und COMPACTapron sind leicht an- und abbaubar und ermöglichen den einfachen Wechsel zwischen Ring- und Kompaktgarn. Die Einheiten erfüllen verschiedene Kundenbedürfnisse: sehr hohe Garnfestigkeit, Reduktion der Haarigkeit oder einen möglichst geringen Investitionsbedarf.

Als Basis für die Kompaktiereinheiten eignen sich grundsätzlich alle Rieter-Ringspinnmaschinen. Für Kunden, die neben dem Kompaktgarn weitere hochwertige Spezialgarne produzieren möchten, ist die G 38 eine gute Lösung. Mit dem integrier ten VARIOspin-System für Slubgarne kann der Kunde einfach per Knopfdruck zwischen Standard- und Slubgarn wechseln. Das Rieter-Kompaktsystem eignet sich so für alle Garntypen, Rohmaterialien und Garnfeinheiten. Bereits in der VARIOline werden die Putzereimaschinen per Knopfdruck über die Funktion VARIOset schnell auf die Eigenschaften des Rohmaterials umgestellt. Das gilt auch für den neuen hochproduktiven UNIclean B 15.

Spinnen der Zukunft

ROBOspin ist der erste zuverlässige Anspinnroboter im Ringspinnen. Er automatisiert den Anspinnprozess – von der Garnsuche, über das Einfädeln in den Läufer bis zum Garnansetzen. Ringspinnen wird noch attraktiver.

Der neue vollautomatische Flyer F 40 mit der kürzesten Doffzeit im Markt bringt zudem einen schnellen Spulenwechsel und hohe Nutzeffekte. Bei der Kämmmaschine wurden die häufigsten Maschineneinstellungen deutlich vereinfacht. Einige ehemals mechanische Einstellungen lassen sich jetzt bequem an der Bedieneinheit änden. Zudem erhöhen das bewährte Wickeltransportsystem SERVOlap und das automatische Wickelwechsel- und Wattenansetzsystem ROBOlap die Laufautonomie.

Rieter bietet seinen Kunden neu ein Konzept mit Kannen von 1 200 mm Durchmesser als Alternative in der Spinnereivorbereitung an. Dies erhöht die Maschinennutzeffekte und senkt sowohl den Personalbedarf als auch die Abfallmenge. Zudem verbessern weniger Bandansetzer die Garnqualität.

Mit dem Einsatz von Rieter ESSENTIAL wird auch der Ring- und Kompaktspinnprozess optimal unterstützt.

XS
SM
MD
LG
XLG