Rieter Investor Update 2018

  • Nach neun Monaten Bestellungseingang von 750 Mio. CHF
  • Im dritten Quartal Bestellungseingang von 238 Mio. CHF
  • Carsten Liske zum Leiter Geschäftsbereich Machines & Systems ernannt
  • Konkretisierung des Ausblicks 2018

Der Rieter-Konzern verzeichnete in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 einen um 2% geringeren Bestellungseingang als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der kumulierte Bestellungseingang betrug 749.8 Mio. CHF.

Im dritten Quartal 2018 belief sich der Bestellungseingang auf 238.0 Mio. CHF (Q3 2017: 269.7 Mio. CHF).

Bestellungseingang nach Geschäftsbereich

Mio. CHFJanuar - September
2018
Januar - September
2017
VeränderungVeränderung in LokalwährungVeränderung ohne Akquisitionen
Rieter749.8765.0-2%-2%-9%
Machines & Systems433.4490.1-12%-11%-11%
After Sales111.3115.8-4%-4%-4%
Components205.1159.129%27%-3%

 

Beim Geschäftsbereich Machines & Systems sank der Bestellungseingang gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres um 12% auf 433.4 Mio. CHF (2017: 490.1 Mio. CHF).

Im dritten Quartal 2018 erzielte Machines & Systems einen Bestellungseingang von 135.7 Mio. CHF (Q3 2017: 164.9 Mio. CHF). In den asiatischen Ländern (ohne China, Indien und Türkei), insbesondere in Vietnam, konnte der Bestellungseingang gegenüber dem dritten Quartal 2017 gesteigert werden. In China war die Entwicklung stabil. Für indische Kunden nahmen die Herausforderungen bei der Finanzierung von Aufträgen zu, was zu einer Abschwächung der Nachfrage im dritten Quartal führte. In der Türkei war die Nachfrage sehr gering.

Der Geschäftsbereich After Sales registrierte beim Bestellungseingang gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres einen Rückgang von 115.8 Mio. CHF auf 111.3 Mio. CHF (-4%).

Die Bestellvolumina lagen im dritten Quartal 2018 mit 36.3 Mio. CHF unter der Vorjahresperiode (Q3 2017: 38.0 Mio. CHF). Positiv entwickelte sich das Ersatzteilgeschäft. Allerdings führte das tiefere Volumen im Maschinengeschäft zu einem Rückgang bei den Installationsleistungen. Auch bei After Sales war im dritten Quartal 2018 ein deutlicher Rückgang des Bestellungseingangs aus der Türkei gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen.

Der Geschäftsbereich Components erhöhte den Bestellungseingang ‒ einschliesslich der Übernahme von SSM Textilmaschinen ‒ auf 205.1 Mio. CHF (2017: 159.1 Mio. CHF), was einer Steigerung um 29% entspricht.

Im dritten Quartal 2018 belief sich der Bestellungseingang auf 66.0 Mio. CHF (Q3 2017: 66.8 Mio. CHF). Der Bestellungseingang in den für Components wichtigen Märkten China, Indien und den asiatischen Ländern (ohne China, Indien und Türkei) war im dritten Quartal 2018 insgesamt stabil gegenüber der Vorjahresperiode.

Innovationen an der ITMA Asia 2018
Den Schwerpunkt setzte Rieter an der ITMA Asia im Oktober 2018 auf das Systemangebot und die Digitalisierung in der Spinnerei. Beides stiess bei den Kunden auf grosses Interesse. Damit hat Rieter einen weiteren Meilenstein in der Umsetzung der Innovationsstrategie erreicht.

Carsten Liske zum Leiter Geschäftsbereich Machines & Systems ernannt
Der Verwaltungsrat der Rieter Holding AG hat Carsten Liske zum Leiter des Geschäftsbereichs Machines & Systems zum 1. Januar 2019 ernannt.

Carsten Liske ist seit 2009 bei Rieter. Im Januar 2015 wurde er als Leiter des neu gegründeten Geschäftsbereichs After Sales in die Konzernleitung berufen. Er hat den Geschäftsbereich erfolgreich aufgebaut und damit massgeblich zur Entwicklung des Rieter-Konzerns beigetragen. Zuvor war er bei Rieter im Bereich Machines & Systems für Global Operations und die Gesellschaft in China verantwortlich.

Carsten Liske wird die Position von Chief Executive Officer Norbert Klapper, der diese seit 1. Oktober 2018 ad interim innehat, übernehmen.

Einzelheiten zur Nachfolgeregelung beim Geschäftsbereich After Sales werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Konkretisierung des Ausblicks 2018
Wie im Juli diesen Jahres kommuniziert, geht Rieter für das Gesamtjahr 2018 von einem Umsatz über dem Niveau von 2017 und einem EBIT unter dem Vorjahresniveau aus (vor Restrukturierungsaufwendungen). Der Reingewinn wird deutlich über Vorjahr erwartet, da in 2018 keine ausserordentlichen Restrukturierungsaufwendungen erwartet werden.

Die im Juli 2018 beschriebene Situation für die Rieter-Kunden in einigen Märkten (steigende Zinssätze, starke Währungs- und/oder Rohstoffpreisschwankungen und politische Unsicherheiten) hat Bestand. Rieter geht davon aus, dass diese Herausforderungen auch weiterhin Auswirkungen auf die Nachfrage haben werden.

Telefonkonferenz für Medien und Investoren

Im Rahmen des Investor Updates findet heute, 31. Oktober 2018, um 09.00 Uhr (MEZ) eine Telefonkonferenz für Medien und Investoren statt.

Einwahldaten:
Europa: +41 58 310 50 00
Grossbritannien: +44 203 059 58 62
USA: +1 631 570 56 13
China: +86 400 120 23 19
Indien: +91 446 688 60 46

Nächste Termine

Publikation Umsätze 2018: 30. Januar 2019
Frist für die Einreichung von Traktandierungsbegehren: 22. Februar 2019
Bilanzmedienkonferenz 2019: 13. März 2019
Generalversammlung 2019: 4. April 2019
Halbjahresbericht 2019: 18. Juli 2019

Download

Medienmitteilung

Portrait of Relindis Wieser, Head Group Communication
Head Group Communication

Relindis Wieser

Telefon+41 52 208 70 45

E-Mailmedia(at)rieter.com

Chief Financial Officer

Joris Gröflin

Telefon+41 52 208 70 15

E-Mailinvestor(at)rieter.com

Über Rieter
Rieter ist der weltweit führende Anbieter von Systemen für die Kurzstapelfaser-Spinnerei. Das Unternehmen mit Sitz in Winterthur (Schweiz) entwickelt und fertigt Maschinen, Systeme und Komponenten für die Verarbeitung von Naturfasern und synthetischen Fasern sowie deren Mischungen zu Garnen. Rieter ist der einzige Anbieter weltweit, der Prozesse für die Spinnereivorbereitung und sämtliche vier am Markt etablierten Endspinnverfahren abdeckt. Zudem ist Rieter führend im Bereich der Präzisionsspulmaschinen. Das Unternehmen ist mit 17 Produktionsstandorten in zehn Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 5 250 Mitarbeitende, davon etwa 20% in der Schweiz. Rieter ist an der SIX Swiss Exchange unter dem Tickersymbol RIEN kotiert. www.rieter.com

Disclaimer
Alle Aussagen dieses Berichts, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind Zukunftsaussagen, die keinerlei Garantie bezüglich der zukünftigen Leistung gewähren; sie beinhalten Risiken und Unsicherheiten einschliesslich, aber nicht beschränkt auf zukünftige globale Wirtschaftsbedingungen, Devisenkurse, gesetzliche Vorschriften, Marktbedingungen, Aktivitäten der Mitbewerber sowie andere Faktoren, die ausserhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen.

XS
SM
MD
LG
XLG