Rieter Investor Update 2022

Ad-hoc-Mitteilungen gemäss Art. 53 KR

 

  • Umsatz von 366.8 Mio. CHF im dritten Quartal, 987.4 Mio. CHF nach neun Monaten
  • Bestellungseingang von 226.4 Mio. CHF im dritten Quartal, 1 095.8 Mio. CHF nach neun Monaten
  • Bestellungsbestand von rund 2 000 Mio. CHF per 30. September 2022
  • Vorkehrungen gegen eine mögliche Energiekrise in Europa getroffen
  • Finanzierung einer Professur für Künstliche Intelligenz
  • Verkaufsprozess Rieter-Areal im Plan
  • Ausblick 2022

Rieter verzeichnete im dritten Quartal 2022 eine deutliche Zunahme beim Umsatz und erreichte ein Niveau von 366.8 Mio. CHF (2021: 257.3 Mio. CHF). Die eingeleite­ten Massnahmen zur Steigerung von Umsatz und Profitabilität im zweiten Halbjahr 2022 zeigen Wirkung und werden weiterhin konsequent umgesetzt. Diese umfassen eine enge Zusammenarbeit mit Schlüssellieferanten, die Entwicklung alternativer Lösungen zur Beseitigung von Materialengpässen, die Durchsetzung von Preiserhöhungen und die Verbesserung der Margenqualität des Bestellungs­bestands.

Der Bestellungseingang von 226.4 Mio. CHF im dritten Quartal 2022 spiegelt die erwartete Normalisierung der Nachfrage nach neuen Anlagen gegenüber dem Rekordjahr 2021 wider, das durch Nachholeffekte und die regionale Verschiebung der Nachfrage geprägt war. Zusätzlich dämpfend auf die Nachfrage wirkten auch die bekannten Unsicherheiten und Risiken und die nach wie vor sehr langen Lieferzeiten bei wichtigen Herstellern. Auch die Nachfrage nach Verbrauchs-, Verschleiss- und Ersatzteilen ging im dritten Quartal 2022 aufgrund der nachlassenden Auslastung der Spinnereien zurück. Grössere Bestellungen konnten weiterhin aus der Türkei, Usbekistan und China verzeichnet werden.

Rieter verfügt zum 30. September 2022 über einen aussergewöhnlich hohen Bestellungsbestand von rund 2 000 Mio. CHF (30. September 2021: 1 562 Mio. CHF), der in allen drei Geschäftsbereichen die Auslastung bis weit ins 2023 bzw. 2024 sicherstellt. Die Stornierungsrate lag in der Berichtsperiode bei rund 5% des Bestellungsbestandes.

Umsatz nach Geschäftsbereich

Umsatz
Mio. CHF
Januar ‒
SEPTEMBER 2022
Januar ‒
SEPTEMBER 2021
Veränderung
Rieter987.4657.850%
Machines & Systems634.3382.866%
Components232.6169.537%
After Sales120.5105.514%

 

Der Geschäftsbereich Machines & Systems erreichte in den ersten neun Monaten 2022 einen Umsatz von insgesamt 634.3 Mio. CHF (+66%). Der Geschäftsbereich Components verzeichnete in den ersten neun Monaten 2022 einen Zuwachs von 37% auf 232.6 Mio. CHF und der Geschäftsbereich After Sales verbuchte mit 120.5 Mio. CHF einen um 14% höheren Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode. In allen drei Geschäftsbereichen wirken sich die eingeleiteten Massnahmen zur Beseitigung von Materialengpässen und Absicherung der Auslieferungen positiv aus.

Bestellungseingang nach Geschäftsbereich

Bestellungseingang
Mio. CHF
Januar ‒
SEPTEMBER 2022
Januar ‒
SEPTEMBER 2021
Veränderung
Rieter1 095.81 673.9-35%
Machines & Systems696.21 281.6-46%
Components248.1227.09%
After Sales151.5165.3-8%

 

Der Rieter-Konzern erreichte in den ersten neun Monaten 2022 nach dem Rekord­jahr 2021 einen Bestellungseingang von insgesamt 1 095.8 Mio. CHF (-35%).

Im Geschäftsbereich Machines & Systems zeigte sich die erwartete Normalisierung der Nachfrage mit einem Bestellungseingang von 696.2 Mio. CHF gegenüber dem Rekordjahr 2021 deutlich.

Der Bestellungseingang des Geschäftsbereichs Components stieg gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres um 9% auf 248.1 Mio. CHF an, was im Wesentlichen aus der Akquisition der Komponentengeschäfte Accotex und Temco resultierte. Im Geschäftsbereich After Sales ging der Bestellungseingang gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahres um 8% auf 151.5 Mio. CHF zurück. Die Entwicklung des Bestellungseingangs in beiden Geschäftsbereichen ist auf den Rückgang der Nachfrage nach Verbrauchs-, Ersatz- und Verschleissteilen zurück­zuführen.

Vorkehrungen gegen eine mögliche Energiekrise in Europa getroffen

Rieter hat die Vorbereitungen in Zusammenhang mit einer möglichen Energiekrise in Europa weitgehend abgeschlossen. Alle europäischen Standorte haben entsprechende Konzepte erstellt und bereits umgesetzt.

Finanzierung einer Professur für Künstliche Intelligenz

Mit dem Ziel des weiteren Ausbaus der Technologieführerschaft finanziert Rieter gemeinsam mit der Johann Jakob Rieter-Stiftung einen Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Winterthur (Schweiz). Rieter wird diese Technologie im Rahmen der Weiterent­wicklung von ESSENTIAL einsetzen, der Plattform zur Digitalisierung der Rieter-Spinnereisysteme.

Verkaufsprozess Rieter-Areal im Plan

Der Prozess zum Verkauf des verbleibenden Rieter-Areals in Winterthur (Schweiz) läuft planmässig. Insgesamt sollen rund 75 000 m2 Fläche veräussert werden. Der Rieter CAMPUS ist nicht Teil dieser Transaktion.

Ausblick 2022

Rieter geht für die kommenden Monate von einer abgeschwächten Nachfrage nach neuen Anlagen aus. Die Nachfrage nach Verbrauchs-, Verschleiss- und Ersatzteilen wird von der Auslastung der Spinnereien in den kommenden Monaten abhängen.

Für das Gesamtjahr 2022 rechnet Rieter mit einem Umsatz von rund 1 400 Mio. CHF. Die Umsatzrealisierung aus dem Bestellungsbestand bleibt in Zusammenhang mit den bekannten Unsicherheiten weiterhin mit Risiken behaftet.

Rieter erwartet für das Jahr 2022 trotz eines im Vorjahresvergleich deutlich höheren Umsatzes einen Gewinn auf Stufe EBIT und Reingewinn unterhalb des Vorjahres­niveaus. Grund dafür sind die erheblichen Kostensteigerungen für Material und Logistik, zusätzliche Kosten zur Kompensation von Materialengpässen sowie Aufwendungen in Zusammenhang mit der Akquisition in den Jahren 2021/2022.

Rieter wird als Markt- und Technologieführer vom weiterhin ausserordentlich hohen Bestellungsbestand von rund 2 000 Mio. CHF, der deutlich verbesserten Marktposition und der Fortsetzung der regionalen Verschiebung der Nachfrage profitieren.

Umsatz nach Geschäftsbereich

Umsatz
Mio. CHF
Januar ‒
SEPTEMBER
2022
Januar ‒
SEPTEMBER
2022
o. Akquisition
Januar ‒
SEPTEMBER
2021
VeränderungVeränderung
bereinigt1
Rieter987.4873.2657.850%34%
Machines & Systems634.3587.6382.866%54%
Components232.6178.8169.537%7%
After Sales120.5106.8105.514%3%

1 Bereinigt um Währungs- und Akquisitionseffekte

Bestellungseingang nach Geschäftsbereich

Bestellungseingang
Mio. CHF
Januar ‒
SEPTEMBER
2022
Januar ‒
SEPTEMBER
2022
o. Akquisition
Januar ‒
SEPTEMBER
2021
VeränderungVeränderung
bereinigt1
Rieter1 095.8860.71 673.9-35%-48%
Machines & Systems696.2540.71 281.6-46%-58%
Components248.1194.4227.09%-13%
After Sales151.5125.6165.3-8%-23%

1 Bereinigt um Währungs- und Akquisitionseffekte

Telefonkonferenz für Medien und Investoren

Die Telefonkonferenz für Medien und Investoren findet heute, 21. Oktober 2022, um 9:00 Uhr (MESZ) statt.

Einwahldaten:
Europa: +41 58 310 50 00
Grossbritannien: +44 207 107 06 13
USA: +1 631 570 56 13
China: +86 400 120 23 19
Indien: +91 446 688 60 46

Nächste Termine

  • Publikation Umsätze 2022: 25. Januar 2023
  • Frist für die Einreichung von Traktandierungsbegehren: 17. Februar 2023
  • Bilanzmedienkonferenz 2023: 9. März 2023
  • Generalversammlung 2023: 20. April 2023
  • Halbjahresbericht 2023: 20. Juli 2023
  • Investor Update 2023: 20. Oktober 2023

Relindis Wieser

Head Group Communication
Klosterstrasse 32
8406 Winterthur
Switzerland

Kurt Ledermann

Chief Financial Officer
Klosterstrasse 32
8406 Winterthur
Switzerland

Über Rieter
Rieter ist der weltweit führende Anbieter von Systemen für die Herstellung von Garn aus Stapelfasern in Spinnereien. Das Unternehmen mit Sitz in Winterthur (Schweiz) entwickelt und fertigt Maschinen, Systeme und Komponenten für die wirtschaftlich optimale Verarbeitung von Naturfasern und synthetischen Fasern sowie deren Mischungen. Die führende Spinnereitechnologie von Rieter leistet durch minimalen Ressourceneinsatz einen Beitrag zur Nachhaltigkeit in der textilen Wertschöpfungs­kette. Rieter besteht seit über 225 Jahren, ist mit 18 Produktionsstandorten in zehn Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 5 590 Mitarbeitende, davon etwa 16.4% in der Schweiz. Rieter ist an der SIX Swiss Exchange unter dem Tickersymbol RIEN kotiert. www.rieter.com.

Disclaimer
Alle Aussagen dieses Berichts, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind Zukunftsaussagen, die keinerlei Garantie bezüglich der zukünftigen Leistung gewähren; sie beinhalten Risiken und Unsicherheiten einschliesslich, aber nicht beschränkt auf zukünftige globale Wirtschaftsbedingungen, Devisenkurse, gesetzliche Vorschriften, Marktbedingungen, Aktivitäten der Mitbewerber sowie andere Faktoren, die ausserhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen.

XS
SM
MD
LG
XLG